Sie sind hier

Spenden & Stiften


Idee

Spenden & Stiften
Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Ehemaligenstiftung Hansenberg finanziell zu unterstützen. Bei Einzelzuwendungen bitten wir um Zustiftungen, bei regelmäßigen Zuwendungen um Spenden. Für ehemalige Hansenberger wurde in diesem Sinne das Konzept Zurückgeben entwickelt.

Spende
Durch eine Spende unterstützen Sie direkt die laufenden Förderprogramme der Ehemaligenorgane der Internatsschule. Durch Ihr Mitwirken können wir unseren Stipendiat*innen eine verbesserte finanzielle Unterstützung gewähren und somit Schüler*innen eine exzellente Ausbildung unabhängig von dem Geldbeutel der Eltern ermöglichen. Außerdem wird ab 2020 mithilfe Ihrer Spenden das Auslandspraktikum für alle Schüler*innen mitfinanziert. Dadurch hoffen wir, das Auslandspraktikum langfristig erhalten zu können.

Zustiftung
Eine Zustiftung erfolgt in den Kapitalstock der Ehemaligenstiftung Hansenberg. Das Vermögen wird sicher und ertragsbringend angelegt und bleibt damit dauerhaft erhalten. Die aus dem Vermögen erwirtschafteten Erträge werden für die satzungsgemäße Arbeit der Stiftung verwendet und dienen dem langfristigen Ziel der finanziellen Unabhängigkeit der Schule.

 


Umsetzung

Sie können der Ehemaligenstiftung Hansenberg Spenden oder Zustiftungen zukommen lassen, indem Sie das Zuwendungsformular ausfüllen und es als Scan/Foto an stiftung@alumni-hanseberg.de senden oder indem Sie eine Überweisung auf das folgende Konto tätigen:

Empfänger:   Ehemaligen Stiftung Hansenberg
IBAN:   DE 3920 0400 0003 8769 7600 
Institut:   Commerzbank

Bitte denken Sie daran im Verwendungszweck entweder „SPENDE“ oder „ZUSTIFTUNG“ mit anzugeben, je nachdem welche Verwendung Sie für Ihren Beitrag bevorzugen. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter stiftung@alumni-hansenberg.de mit. Die Spendenbescheinigungen werden elektronisch bis zum 31.03. des Folgejahres der Zuwendung versendet.

 


Hinweise

Steuervergünstigungen für Stifter und Spender

Allgemeine Hinweise ohne Gewähr:
Zuwendungen zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 54 AO (auf die vorliegende Anerkennung als gemeinnützige Stiftung durch das zuständige Finanzamt weisen wir hin) können seit 2007 steuerlich als Sonderausgaben wie folgt geltend gemacht werden:

1. Spenden
Insgesamt können bis zu 20 % des Gesamtbetrages der Einkünfte als Spenden im Rahmen der Sonderausgaben geltend gemacht werden (für Firmen gelten besondere Regelungen). Überschreiten Spenden den Höchstbetrag, können sie zeitlich unbegrenzt auf die folgenden Jahre vorgetragen werden (§ 10 b Abs. 1 Satz 3 EStG).

2. Zustiftungen
Ein zusätzlicher Abzugsbetrag ist bei persönlicher Zuwendung in den Vermögensstock einer Stiftung möglich: 1.000.000 € (Ehepaare 2.000.000 €) mit beliebiger Verteilung innerhalb eines 10-Jahreszeitraumes.

Wichtige Empfehlung:
Vor Veranlassung der Spende bzw. Zustiftung sollten Sie sich unbedingt zu Ihrer persönlichen Steuersituation mit Ihrem Steuerberater in Verbindung setzen, um den evtl. erwarteten oder gewünschten Steuereffekt bestätigen zu lassen.