Sie sind hier

Förderung von Projekten und Veranstaltungen

Gerne fördern wir Projekte und Veranstaltungen von Hansenberger Schülerinnen und Schülern oder Lehrern. Über die Förderung entscheidet das Ressort „Finanzielle Förderung“ der Ehemaligengemeinschaft aufgrund Ihres Antrags und etwaiger Fachgutachten; daneben gibt es keine festen Maßgaben außer den Erfahrungswerten der Vorstände und dem Common Sense.

Sollten Sie

  • fachliche Unterstützung brauchen,
  • an den Erfahrungen der Alumnae und Alumni interessiert sein,
  • unsere Mithilfe benötigen,
  • Veranstaltungen gemeinsam mit uns planen wollen,
  • Sachen, über die wir verfügen können, benutzen wollen oder
  • die Anwesenheit von Alumnae oder Alumni in Ihrer Veranstaltung wünschen,

kontaktieren Sie uns formlos über verein@alumni-hansenberg.de. Der Hansenberg Alumni e.V. wird dann intern nach geeigneten Kapazitäten suchen und sich zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

Sind Sie an einer finanziellen Förderung interessiert, so bitten wir Sie, einen Antrag auf Förderung zu stellen, der Folgendes enthält:

  • Eine detaillierte Beschreibung des zu fördernden Vorhabens
  • Eine Begründung für dessen Förderungswürdigkeit und eine Erläuterung, welchen Vorteil unsere Förderung bringen könnte
  • Eine Kalkulation der durch das Vorhaben entstehenden Kosten einschließlich der Höhe der Förderung, die Sie gerne erhalten würden
  • Informationen zu Ihrer Rolle bei dem Vorhaben; bei einem persönlichen Projekt (z. B. Forschungsprojekt) benötigen wir zudem Informationen über Sie

Dazu melden Sie sich bitte als aktueller Schüler oder Lehrer im Portal an und erstellen einen Förderantrag über das zur Verfügung gestellte Formular. Alternativ können Sie einen Förderantrag auch über unsere Mail-Adresse verein@alumni-hansenberg.de oder per Post an

Hansenberg Alumni e.V.
Projektförderung
Hansenbergallee 11
65366 Geisenheim

einreichen.

Über die Förderung und deren Höhe bei Bewilligung entscheiden die Ressortmitglieder der Ehemaligenorgane. Ein direkter Unterrichtszusammenhang ist keine Voraussetzung für Förderung; beachten Sie aber, dass wir von der Förderung absehen, wenn sie Zwecken oder Zielen zugute kommt, die der Vereinssatzung oder dem Leitbild der Internatsschule Schloss Hansenberg widersprechen.

Eine Förderung folgender Projekte ist gut vorstellbar: öffentliche Musikveranstaltungen aller Art; Arbeitsgemeinschaften, die in irgendeiner Weise einen Mehrwert darstellen; Unterrichtsprojekte sowie neue Unterrichtsformen; Exkursionen; naturwissenschaftliche oder geisteswissenschaftliche Forschungsprojekte (natürlich auch besondere Lernleistungen); sportliche Gemeinschaftsaktivitäten, z. B. Turnierteilnahmen oder Turniere am Hansenberg; der Aufbau sinnvoller Freizeitausstattungen; politische/wissenschaftliche Workshops/Vorträge; etc.

Auf unsere Förderungen besteht kein Rechtsanspruch. Sollten der Förderungsvertrag aufgrund falscher Angaben von Seiten des Antragstellers oder aufgrund falscher Voraussetzungen zustande gekommen sein oder sollte die Förderung den Zielen und Grundsätzen der Vereinssatzung oder dem Leitbild der Internatsschule Schloss Hansenberg widersprechen, so werden die Ehemaligenorgane die Förderung beenden. In diesem Falle sowie dann, wenn sich die Voraussetzungen, die zum Abschluss eines Förderungsvertrags geführt haben, ändern sollten, behalten sich die Ehemaligenorgane Rückforderungen der gewährten Leistungen vor.